Süßer Hirsebrei

Hier ein leckeres (gerade ausprobiertes Rezept) für  ca. 4 Portionen:

500 ml Milch (H- oder Vollmilch je nach Belieben)

100 ml Kokosmilch

1 große Tasse (Kaffeepott) Hirse (z.B. von Alnatura)

1 Fläschchen Bittermandelaroma (oder auch Vanillearoma)…wer das nötige Kleingeld hat, kann auch eine echte Vanilleschote auskratzen und kochen

3-4 EL Zucker (wer hat auch gerne braunen, der schmeckt meist besser)

 

Milch, Kokosmilch und das Aroma in einen Topf geben und aufkochen lassen. Milch vom Herd nehmen und die Hirse einrühren. Den Topf bei Stufe 2 wieder auf den Herd stellen und unter ständigem rühren warten bis die Hirse so weit gequollen ist, dass nur noch ein kleiner Milchspiegel im Topf ist. Ich persönlich lass es erst mal ein wenig flüssiger, da die Hirse noch lange Zeit nachquillt und nachher die Konsistenz wie Beton oder Spachtelmasse hat (falls noch jmd. damit Fliesen verfugen möchte :D). Ihr könnt den Hirsebrei pur essen, da er gut satt macht oder auch noch ein paar Früchte bzw. Obstsalat dazu essen.

Das Ganze hält sich noch 1-2 Tage im Kühlschrank, beim erneuten warmmachen noch einmal ein wenig Milch dazugeben um es wieder flüssiger zu machen.

 

Wintervariante:

Im Winter schmeckt das Ganze auch super mit Zimt, Lebkuchengewürz und ein wenig Kardamom und Anis…. probiert es einfach aus 🙂

 

 

Guten Appetit und blessed be

Sunray