Mein liebster Bulgur Salat

Ich habe gerade wieder meinen Standard Bulgur Salat zubereitet und habe mir gedacht: Warum nicht mit euch teilen?
Er ist super schnell zubereitet und Gruppenerprobt (auf Geburtstagen und sonstigen Feiern) und bringt zudem einen Hauch von Orient auf eure Speisetafel.

Der Salat

500g Bulgur grob
3 Paprika
2 Schlangengurken
1 Paket Cocktailtomaten
2 Pakete Schafskäse
1Bund glatte Petersilie
1 Bund Frühlingszwiebeln

Die Würzmischung:
Garam Masala (Asia Laden oder Aldi )
Curry (Indian/Madras und english Style)
5 Gewürzepulver (Asia Laden)
Pfeffer
Chiliflocken

Das Dressing

Zitronensaft (2 Zitronen)
Olivenöl

Zubereitung:
Den Bulgur in  1 L kochendem  Salzwasser 10-15 Minuten quellen lassen (manche mögen ihn ein bisschen bissfest, andere mögen ihn weicher). Das Wasser sollte komplett verdunstet sein. Bulgur in eine große Schüssel geben und auskühlen lassen.
Derweil die Paprikaschoten in kleine Würfel schneiden, die Gurke längs aufschneiden und mit einem Löffel entkernen (dann lassen sie nicht so viel Wasser) und in Scheiben schneiden, Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden und schonmal die Petersilienblätter abzupfen. Cocktailtomaten halbieren. Alles zum Bulgur geben. Den Schafskäse in die Schüssel zerbröseln und die Petersilienblätter hinzufügen.

Die Würzmischung zubereiten. Ich gebe hier bewusst keine Mengenangabe an, da jeder ein anderes Geschmacksempfinden hat. Man sollte das Garam Masala und das 5 Gewürzpulver nur sehr vorsichtig dosieren, da beide sehr geschmacksintensiv sind. Ich bereite immer eine größere Menge zu (hält sich wunderbar in kleinen Schraubgläsern oder Tupper) und dosiere dann teelöffelweise bis ich zufrieden bin. Bitte beachtet auch das der Salat noch nachzieht. Lieber später noch mal nachwürzen 🙂

Die beiden Zitronen auspressen (eventuell noch ein wenig Limettensaft hinzufügen) und locker mit der gleichen Menge an Olivenöl aufgießen. Über den Salat geben.

Alles gut durchmischen, den Salat kaltstelllen. Am besten schmeckt er am nächsten Tag, man kann ihn aber natürlich auch schon am gleichen Tag „vernichten“. Ein paar Stunden sollte er aber auf alle Fälle ziehen. 🙂

Ich wünsche euch einen guten Appetit 😀

Blessed be
Sunray

Advertisements