Herzstück-Dinge die mein Herz berühren

Da hat mir meine liebe Freundin Wyldhuntress ja was angetan. Ich habe von ihr zum Geburtstag eine Ausgabe der Zeitschrift. ,,Herzstück“ bekommen. Als ich Zuhause war habe ich sie erst einmal grob durchgeblättert aber mir gefiel sofort das liebevolle Design und die Aufmachung. Für mich schon mal ein erster positiver Gesamteindruck. Die Themen sind teilweise sehr spirituell und richtet sich schon an einen alternativen Lebensstil, den ich zu vielen Teilen auch vertrete. Viel Natur, Handarbeit, Esoterik und alternative Medizin. Dazu meistens nette kleine Geschenke (Lesezeichen, Windlichter oder ähnliches) runden diese Zeitschrift gut ab. Zugegeben es ist definitiv eine Frauenzeitschrift und hat einen sehr weiblichen und keinen ,neutralen‘ Touch, aber ich denke schon, dass wenn Männer sich dafür interessieren werden sie darüber hinwegsehen können 🙂
Das einzige was mir persönlich nicht so zusagt sind die Anzeigen\Werbung die für bestimmte Produkte gemacht werden bzw. da merkt man das es eine hochwertige Zeitschrift für Leser mit relativ hohem Einkommen ist, denn es werden hauptsächlich hochwertige aber auch sehr teure Produkte beworben. Natürlich liegt es auch daran, dass viele Produkte Bio, Vegan, Fairtrade etc. sind, aber dadurch meiner Meinung nach zu teuer für einfache Schüler, Studenten und Wenig-Verdiener. Ich möchte jetzt keine Diskussion lostreten, sondern einfach nur anmerken, dass mir da günstige Alternativen fehlen. Ansonsten mag ich sehr die Rubrik Entdecken: Schönes aus aller Welt und Berichte von anderen schönen Fleckchen der Erde ebenso die Kategorie Moment Mal!, wo die Autoren oft Selbstexperimente durchführen und davon berichten. Für die kreative Seele gibt es noch Selbst Gemacht! mit wunderschönen Ideen zum basteln und gestalten.

Alles in allem kann ich diese Zeitschrift sehr empfehlen und ich freue mich jedes Mal wenn sie aus dem Briefkasten hervorlugt.
Meine liebe Jenniviolet von Geschmetterdesign hat mir noch die happinez empfohlen und da würde ich gerne auch mal reinschnuppern. Einen ersten Blick konnte ich bereits erhaschen und auch die sah bereits sehr vielversprechend aus.

Blessed be )O(
Sunray

PFI und OBOD

Um mal wieder magisch (statt künstlerisch) zu bloggen habe ich zwei Mini Updates um die ich ziemlich froh bin. Zum einen bin ich jetzt der PFI (Pagan Federation International e.V.) beigetreten und werde dieses Jahr das erste Mal an der Konferenz in Witten teilnehmen, nachdem meine Freunde von der Konferenz im letzten Jahr recht begeistert waren. Ich bin wirklich gespannt auf die Atmosphäre und den Austausch zwischen verschiedenen Traditionen und natürlich auf die Vorträge, die sich alle sehr spannend anhören. Gut, dass ich im September Schule und damit jedes Wochenende frei habe :-).

Auch im OBOD (Order of Bards, Ovates and Druids) bin ich jetzt durch die liebe Violet und bearbeite nun den ersten Grad. Ein kleine OBOD Gruppe (Seedgroup) hat sich auch schon im Münsteraner Bereich gebildet damit wir uns regelmäßig für Rituale und andere Zusammenkünfte treffen können. Mich stört die Entfernung herzlich wenig, da ich zum einen durch den Hexentreff und Violet eh sehr oft da bin und auch die Seedgroup besteht zu 90% aus Hexentreff Teilnehmern. Es scheint auch einen Stammtisch in den Vier Winden in Bochum zu geben, dem ich allerdings noch nicht beigewohnt habe. Klar ist das um einiges näher, aber wie gesagt in Münster kenne ich so ziemlich alle, wohingegen ich in Bochum (als schüchterne, introvertierte Person) erst wieder ganz von vorne anfangen müsste. Ich hoffe, dass sich trotzdem im Laufe der Zeit noch Kontakte zu Gleichgesinnten entwickeln 🙂

Auf eine lehrreiche und friedvolle Zeit im OBOD und auf eine glorreiche Zukunft der noch jungen PFI

Sunray

 

 

Artist Day Cologne

Es ist Anfang Januar und mit was könnte man Schöneres machen als einen Künstlertag in Köln (Ok einen Künstlertag in Münster :-D). Da der Künstlertag im Dezember aufgrund von Feiertagen und Zeitmangel ausgefallen ist haben wir (Lychnobia, DundalkChild und ich) das einfach umgelegt. Also ab Freitagabend nach Köln und zugegeben, den restlichen Freitag haben wir nur noch mit Abendessen und zwei Filmen verbracht. Dafür ging es dann aber am Samstag richtig los und es wurde gepinselt was das Zeug hält. Ich habe meinen Aquarell Postkartenblock ausprobiert, das Motiv war sogar von meiner To-Do Liste, allerdings hat mir die Farbgebung nicht ganz gefallen (die Farben wirkten stumpf) aber zum ausprobieren und ein wenig rummalen hat es gereicht. Da ich im Dezember schon nach dem Yulegeschenk endlich mal meine Skizze der Fee Verte auf Aquarellpapier übertragen hatte, wollte ich sie nun weiterführen und anfangen den Hintergrund auszuarbeiten. Also Maskierflüssigkeit drauf und ran mit Schwamm, Farbe, Wasser und Meersalz. Während der Trocknungszeit habe ich mich an diversen anderen Skizzen versucht unter anderem für die kreative Jahreskreisaufgabe der Hexenschule. Wir haben dabei wieder viel gelacht, Unmengen an Tee vernichtet und gequatscht was das Zeug hält. Abends habe ich es tatsächlich geschafft meine Yogapause einzulegen (da DundalkChild raus zum laufen war) und habe noch ein wenig in meinen Büchern und Zeitschriften geschmökert.
Sonntag ging es dann nach ausgiebigen Frühstück munter weiter.
Gegen Nachmittag fuhren wir dann zurück Richtung Gladbeck. Es ist wirklich erstaunlich wie gut man motiviert wird wenn man in der Gruppe zusammen arbeitet, selbst wenn alle unterschiedliche Level haben.

Nachtrag: Leider ist nicht ganz 2 Wochen später die Absinthfee dem Papierkorb zum Opfer gefallen. Ich war so beschäftigt, dass ich wirklich vergessen habe die Maskierflüssigkeit zu entfernen. Als ich sie dann abzog, war, wie schon bei der billigen Maskierung, das Papier so ruiniert, dass sämtliche Schichten abgetragen waren.
Bis jetzt hatte ich auch nicht die Muße sie erneut zu skizzieren -.-“

Die etwas deprimierte
Sunray

Neues Jahr, neues Glück

Seit zehn Tagen hat jetzt nun das neue Jahr angefangen und bereits gegen Ende des letzten Jahres zeichneten sich bereits einige Veränderungen ab. Wieder einmal ist der letzte Eintrag zu lange her und ich würde das doch gerne ändern. Aber irgendwie kommt entweder etwas dazwischen oder ich hatte dann doch wieder etwas anderes vor. Wie Violet das schon so schön geschrieben hatte, braucht man nicht erst ein neues Jahr um damit zu beginnen. Ich beginne halt jetzt um 2:59 des 10. Januars damit. Eine erste Veränderung wird dieses Wochenende noch stattfinden: Ich habe mich nach langer, reiflicher Überlegung dazu entschlossen meinen Blogspot “Garden of Imagination“ zu löschen. Ich finde es macht wenig Sinn zwei Blogs zu führen und eine strikte Trennung zwischen Kunst und Magie zu betreiben. Erst einmal würde ich für meinen Teil behaupten, dass eine kann ohne das andere nicht existieren und zweitens nehme ich an, dass ich dann auch mehr Einträge zusammengekommen, da alles nur einmal geschrieben werden muss und Ihr, die werten Leser, müsst nicht auf zwei komplett unterschiedliche Blogs springen wenn Euch sowohl das eine als auch das andere interessiert. Vor einiger (langer) Zeit habe ich unbewusst den Grundstein gelegt, als ich bereits dem kreativen Schreiben eine eigene Kategorie gewidmet habe. Die Kategorie wird angesichts jüngster Ereignisse in ,,Klios Schreibfeen“ umbenannt werden und falls es die Zeichenlänge zulässt wird die Kunstkategorie als Andenken ,,Garden of Imagination“ lauten. Ich werde alle alten Einträge des Blogs hierhin transferieren und einsortieren und schließlich auch immer auf den neuesten Stand halten. Da ich bereits auch einige neue (magische) Ideen habe, werden wohl in nächster Zeit mehrere neue Einträge schreiben, als auch Altlasten aufarbeiten. Solange wie ich einen 11 Wochen starken Schulblock habe muss ich die Zeit nutzen. Ich habe das Gefühl das dieses dieses Jahr besonders wird und einige Dinge möchte ich mit Euch teilen.

Ein Ereignis findet bereits an diesem Wochenende statt und vlt. kommt dann morgen schon der erste Blogeintrag dazu.

Blessed be )O(
Sunray

 

 

Nachtrag 03.08.2015:

 

ich habe es nicht über’s Herz gebracht…immer wieder wollte ich ihn löschen, habe jedoch diesen Schritt nie ausgeführt. Garden of Imagination ist ein Teil von mir und ich bin ein Teil von ihm. Daher werden die Posts parallel veröffentlicht, da es bestimmt Kunstbegeisterte gibt, die sich jedoch keinen Deut für Magie interessieren. Einfach aus Rücksicht bleibt daher der Kunstblog über Bilder und mein kreatives Schreiben bestehen. Die magisch Interessierten jedoch müssen damit auskommen, dass hier auch künstlerisches gepostet wird, ich denke ihr werdet es mir nicht übel nehmen ;-), denn ich kann nicht jedem gerecht werden. Bitte verzeiht mir meine Schwäche ^^