Der Hells Gate Club geht weiter…

So nach langer Blog Pause mal wieder was aus meinem Kunstbereich. Gestern nacht/heute morgen scheint mich wohl seit langem mal wieder meine Muse geküsst zu haben und ich verspürte den Drang jetzt weiterzuschreiben. Zumindest den Teil der schon handschriftlich existiert ins digitale umzuwandeln und schon die ersten Änderungen vorzunehmen. Ja ich bin sehr nostalgisch und meine Kreativität ist am besten wenn ich ein weißes (oder in meinem Fall kariertes) Blatt und einen Kuli oder ähnliches Schreibwerkzeug vor mir liegen habe.

Seit über einem halben Jahr habe ich nicht mehr daran gesessen. Die letzten Stichpunkte und Notizen stammen von Dezember 2012 wo ich in Hamburg einen Club besucht habe, der meine Inspiration und Fantasie sehr angeregt hat (oder wieder angekurbelt). Das Abtippen wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, da ich 93 Seiten für den einen Abschnitt handschriftlich verfasst habe und erst bis Seite 67 abgetippt habe. Auf meinem PC sind es mittlerweile 55 DIN A 4 Seiten in Schriftgröße 11 Calibri. Der zweite Abschnitt, der später eine große Bedeutung hat umfasst immerhin schon 20 Seiten handschriftlich (und meine Schrift ist ziemlich klein). Es bereitet mir tierisch viel Spaß an dieser Geschichte zu schreiben, sind doch der Grundgedanke und die ersten Zeilen zu diesem Buch bereits um 2004 entstanden.

Aber wie bei allen meinen Buchprojekten liegen Jahre zwischen der Entstehung und dem Beenden oder nicht einmal das. Das liegt vor allem daran dass ich diese Ideen in meiner Kindheit/frühen Jugend hatte und auch mit glühendem Eifer an diesen Geschichten schrieb und bereits in der 7. und 8. Klasse mehrere hundert Seiten für diverse Romane verfasst hatte. Dann kommt (in den meisten Fällen) eine kreative Pause (oder Ahnungslosigkeit wie es weitergeht) und dann Monate oder Jahre später haben sich meine Einstellungen, Gedanken und meine Reife geändert. Dann beginnt der Neuanfang und das Umschreiben einiger Geschichten um sie meinem „Reifestand“ anzupassen. Dies geht dann so lange gut bis die nächste Pause kommt. So existieren diverse Geschichten in den unterschiedlichsten Versionen (ich kann doch nichts wegwerfen!!!), die teilweise nie beendet wurden. Von einigen Geschichten habe ich gerade einmal den groben Plot entworfen, über den Haufen geworfen und neu entworfen. Das bei meiner Ordnerübersicht auf dem PC sich mir die Nackenhaare und Fußnägel kräuseln ist da nur allzu verständlich. Als ich letztens meine altersschwache erste externe Festplatte aufgeräumt habe, fand ich Versionen von Geschichten wo ich dachte sie seien längst im Datennirvana verschwunden. Solche Momente stimmen mich dann föhlich und traurig zugleich, denn es kann ganz schön frustrierend sein einen Haufen unfertiger Romane zu begutachten um sich dann selbst zu betrauern und zu bemitleiden dass man sie wahrscheinlich nie fertigstellen wird (im schlimmsten Falle).

In den nächsten Tagen werde ich wohl diverse Geschichten, die ich verfasst habe, anreißen und hier kurz vorstellen, damit ich wahrscheinlich wieder nostalgisch werde oder mir virtuell in den Hintern trete mehr zu schreiben und vor allem weiterzuschreiben. Jetzt habe ich erst einmal wieder meine Motivation ausgegraben um den Hells Gate Club fortzuführen. Eine andere Geschichte ist ebenfalls dabei, wieder auf dem neuesten Stand gebracht zu werden. Dazu ein anderes Mal mehr.

Blessed be

(die wieder schreibwütig gewordene)

Sunray

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s