Einleitung zur Kerzenmagie

Die Kerzenmagie ist ein interessantes und zugleich auch kreatives Thema. Die Kerze wirkt nie allein und ist lediglich ein unterstützendes Element in einem Ritual. Um eine Kerze aufzuladen kann man Symbole hineinkerben und sie mit ätherischen Ölen weihen (mehr dazu in einem gesonderten Abschnitt). Wichtig ist, dass selbst bei Gestalten der Kerze höchste Konzentration erforderlich ist. Die Kerze ist das Werkzeug um das dazugehörige Ritual erfolgreich auszuführen. Jeder sollte sich stets bewust sein wöfür die Kerze benötigt wird.

Ein paar wichtige Sachen habe ich hierzu noch:

– Benutzt niemals Kerzen, die ihr schonmal entzündet habt.

– Zündet die Kerze nie mit einer anderen Kerze an. Am besten mit einem Feuerzeug oder Streichholz anzünden.

– Pustet auch den Rest der Kerze nicht aus. Nehmt am besten einen Kerzenlöscher.

– Wenn du Symbole in die Kerze kerben möchtest kannst du das am besten mit der Spitze deines Athame tun, da es deine Energien leitet.

– Die Symbole sollten ausdrucksstark und prägnant sein, was genau du jedoch einritzt bleibt dir überlassen. Eine stärkende Rune, ein Name ein bestimmtes Wort oder das Symbol einer Gottheit, die du um deinen Beistand bitten möchtest. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gestzt, achte jedoch darauf, dass deine Kerze nicht zu „überladen“ ist.

 

Ich kann niemanden zwingen diese Dinge zu beachten, aber ich schreibe sie ja nicht grundlos auf 😉 Das gilt für so ziemlich jede Richtlinie oder Vorgabe.

So kommen wir auch schon zum nächsten Thema (was für die Kreativen): Kerzen selbst herstellen

 

Blessed be,

Sunray

 

 

Advertisements

Einleitung Kräuter und Pflanzen

Alle Dinge die ich hier reinstelle, werden sich um Heilpflanzen und -kräuter drehen. Ich habe diese Dinge selber ausprobiert, was aber nicht heißt dass sie allgemein gültig sind. Allergien, persönliche Abneigungen und eigene Gesundheit sollten immer beachtet werden, ebenso wie die Tatsache, dass solche „Hausmittelchen“ keinen Ersatz für einen Arzt oder dergleichen sind. Da ich keine Medizinerin oder Pharmazeutikerin bin möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass jeder beim nachmachen für sich selbst verantwortlich ist und ich keinerlei Haftung für irgendwelche Schäden, Nebenwirkungen oder ähnliches übernehme. Mir tut es Leid darauf hinweisen zu müssen, aber ich möchte nachher nicht für die Fehler anderer verantwortlich sein.

Noch etwas: frische Kräuter zu sammeln ist eine wunderbare Sache, kann aber auch gefährlich werden. Nicht selten gibt es ähnlich aussehende Pflanzen deren Wirkung komplett unterschiedlich sind oder sogar giftig sind. Nur erfahrene Leute sollten daher „Wildkräuter“ in der freien Natur sammeln (wenn in der Nähe Autos fahren kommen giftige Abgase noch dazu). Nehmt einen Experten und ein Botanikerkompendium mit auf eure Streifzüge oder pflanzt die Kräuter einfach selber an (meine Variante), der nächstgelegene Gartencenter oder der Baumarkt kann euch da behilflich sein.

Genug des erhobenen Zeigefingers 🙂 Viel Spaß damit

Eure Sunray Ravyn